Eine 0:1-Niederlage mussten die Engelsdorfer am vergangenen Samstag gegen die Gäste vom TuS Leutzsch einstecken. Somit blieben sie auch im vorletzten Heimspiel der Saison punktlos und auf mageren vier Rückrundenzählern sitzen.

 
Die erste Halbzeit hatte recht wenig Höhepunkte zu bieten. In zahlreichen Zweikämpfen rieben sich beide Truppen ziemlich auf, so dass das Fußball spielen meist auf der Strecke blieb. Die Heimelf kontrollierte zwar überwiegend die Partie, konnte dabei allerdings kaum torgefährlich werden. Ein Kopfball von John nach Weichert-Ecke, der drüber segelte, war noch die beste Gelegenheit.
 
Da auch die Leutzscher kaum etwas auf die Kette bekamen und vor allem auf eine stabile Defensive Wert legten, ging es letztlich torlos in die Pause.
 
Nach dem Wechsel lief es etwas schwungvoller. Die Hausherren ließen den Ball vernünftig laufen, bissen sich an den tief stehenden Gästen jedoch immer wieder die Zähne aus. Diese versuchten nach Engelsdorfer Ballverlusten schnell in den Kontermodus zu kommen, verzettelten sich jedoch gleichfalls immer wieder.
 
Nach knapp einer Stunde Spielzeit hatte Koenigs nach klasse Spielzug die Führung auf dem Fuß. Er umkurvte TuS-Schlussmann Schmidt, schoss die Kugel beim Abschluss allerdings nur ans Aluminium. Fast im direkten Gegenzug hatten plötzlich die Gäste die große Möglichkeit zur Führung und nutzen diese nach Schnitzer der Hausherren in Person von Hännsgen gnadenlos aus. Allein vor Kittel, ließ er diesem nach Querpass von Winkler aus Nahdistanz kaum eine Abwehrchance (60.).
 
Die Leutzscher verschanzten sich nun noch mehr in der eigenen Hälfte, so dass nun noch weniger Platz zum Kombinieren blieb. Nach ruhendem Ball von Weichert und Kopfball von John bugsierte der eingewechselte Penno die Kugel rund zehn Minuten vorm Ende ins Netz. Das wenig souveräne Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits - eine durchaus zweifelhafte Entscheidung. Somit brachten die TuS-Kicker den wertvollen Vorsprung über die Zeit und feierten danach recht ausgelassen.
 
Für die Engelsdorfer steht am kommenden Sonntag die Partie beim nur noch theoretisch zu rettenden Schlusslicht SV Brehmer auf dem Plan. mw
 
Engelsdorf: Kittel - Schindler (22. Wolf), P. Jacobi, John, Thümmler - Koenigs - Brandenburger, Hacker (71. Penno), Weichert (C), Kaden - A. Jacobi
 
Tore: 0:1 Hännsgen (60.)
 
Schiedsrichter: Martin Bernd Tschentscher
Assistenten: Ronny Manhique, k.A.
 
Zuschauer: 30

Nach oben