Herzlich Willkommen auf der Homepage der 1. Mannschaft des SV Lok Engelsdorf! 

 

 

Letztes Spiel:

Testspiel

Radefelder SV - SV Lok Engelsdorf 3:2

Tore: Penno, A. Jacobi

 

 

 

Nächstes Spiel:

                                                       Stadtliga Leipzig | 1. Spieltag

                                                      Sonntag, 19.08.18 | 14.00 Uhr

                      SV Lok Engelsdorf vs VfB Zwenkau II

Los geht’s! Am kommenden Wochenende startet die Stadtliga Leipzig in die Spielzeit 2018/2019. Wer wird Nachfolger von Stadtmeister SG LVB? Welcher Aufsteiger spielt die beste Rolle? Wer muss das Leipziger Oberhaus in Richtung Stadtklasse verlassen? Bis zur Beantwortung dieser Fragen ist freilich noch allerhand Zeit. Der Startschuss für eine sicherlich spannende Saison fällt dabei am Samstag im Westen der Messestadt, wo der amtierende Vize-Meister TuS Leutzsch den Aufsteiger SV Panitzsch/Borsdorf empfängt.

Mit Ausnahme der Partie Eintracht Süd gegen Chemie II - wurde auf Donnerstag (23.8.) verlegt - finden die restlichen Partien des 1. Spieltags am Sonntag statt. So auch die der Lok-Kicker, welche im heimischen Rund den VfB Zwenkau - II.Kollektiv begrüßen wird. Somit gibt es nur neun Wochen nach dem letzten Aufeinandertreffen (5:2-Sieg der Engelsdorfer am 30. Spieltag) ein erneutes Duell der beiden Aufsteiger des Vorjahres.

Insgesamt vier Mal kreuzten beide Truppen in der jüngsten Vergangenheit die Klingen. Vier Engelsdorfer Siege - 3:1, 3:2, 1:0, 5:2 - sprechen rein statistisch gesehen eine deutliche Sprache zu Gunsten des Rangfünften der abgelaufenen Spielzeit. Ob das die Aufgabe am Sonntag allerdings zwingend einfacher macht, darf mindestens bezweifelt werden. Klar wollen die Zwenkauer gut aus den Startlöchern kommen und klar, wollen die Zwenkauer keine fünfte Pleite kassieren. Ein heißes Tänzchen dürfte somit vorprogrammiert sein, auf das man seitens der Hausherren allerdings sehr gut vorbereitet sein wird.

Die Testspiele liefen für beide Teams ergebnistechnisch nahezu identisch. Beide verpatzten ihre Generalprobe am vergangenen Wochenende mit 2:3 (Zwenkau in Gnandstein, Engelsdorf im Radefeld, zudem gab es jeweils zwei 2:2-Unentschieden (VfB gegen Otterwisch und Regis-Breitingen, Lok gegen Klinga-Ammelshain und Naunhof). Einen 3:1-Erfolg feierte die Elf von Neu-Coach Jens Funke gegen KOL-Aufsteiger TuS Pegau, die Mißlitz-Mannen gingen gegen deren Ligakonkurrenten TSV Burkartshain per 6:0 als Sieger vom Feld.

Was sagt uns das? Genau: Nichts! Dass Testspielergebnisse oftmals Schall und Rauch sind, ist hinlänglich bekannt. Mit offenen Karten wird vorm Saisonstart nur selten gespielt. Somit dürfen sich die Zuschauer am Sonntag auf eine interessante Partie freuen, die für beide Teams die erste Standortbestimmung darstellen wird.

Hat sich bei den Gästen außer dem Trainerwechsel von Thater auf Funke personell eher wenig getan, so sah das bei den Engelsdorfern schon etwas anders aus. Felix Salbert steht nur noch sporadisch zur Verfügung, Niels Apreck hat seine Zelte im Leipziger Osten komplett abgebrochen. Acht Neuzugänge gab es im Gegenzug zu begrüßen, welche die Mannschaft sowohl quantitativ als auch qualitativ durchaus nach vorne gebracht haben. Philipp Wolf, Bennet Friebel, Johannes Penno, Kevin Altmann, Kevin Soto Schindler sowie Max Ott rückten aus der hauseigenen A-Jugend “nach oben“. Zudem stießen mit Hussein Alrajab (vereinslos) und Toni Tänzer (SG Rot-Weiß Thalheim) zwei komplett neue Gesichter zum Team dazu.

Die Mißlitz-Elf scheint gut gewappnet, der erste positive Schritt in eine möglichst erfolgreiche Saison soll direkt am Sonntag erfolgen. Fehlen werden mit Tommy Reiche (Urlaub) und dem verletzten Sven Brandwein lediglich zwei Akteure. Der Rest ist fit und definitiv heiß aufs erste Punktspiel der Saison!

Anstoß am Sonntag ist 14 Uhr, Mannschaft und Verein freuen sich auf möglichst zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand!

 

 

 

_____________________________________________________________________________________

 

 Geburtstagsecke

 

                                                     09. August, Kevin Soto Schindler (19)

                                                    16. August, Alexander Jacobi (30)

 

 

 

                                  

 

                                 

 

                        

                               

                                        

                                                                                         

                                            

                                             

                                             

Nach oben